Schwanger trotz Stillen
Zurück zur Übersicht

Schwanger trotz Stillen

Schwanger trotz Stillen

Warum Stillen dich nicht vor einer Schwangerschaft schützt

Wenn ein Baby auf die Welt kommt, wirbelt das das Leben der Eltern oft ganz schön durcheinander. Die Strapazen der Geburt müssen verdaut werden, Schlafmangel und die neuen Herausforderungen sind gewöhnungsbedürftig und vor allem liegt der Fokus jetzt darauf, sein Baby kennenzulernen. Doch nach den ersten Wochen pendelt sich bei den meisten Familien der Alltag ein und auch das Leben als Paar kehrt langsam zurück. Und damit auch der Wunsch nach Nähe, Zärtlichkeit und Sex.

Verhütungsschutz nach der Geburt    

Dabei stellt sich natürlich auch die Frage der Verhütung. Ein weit verbreitetes Gerücht ist, dass stillende Mütter nicht schwanger werden können. Das ist nicht richtig. Zwar sind Frauen in den ersten Zyklen nach der Entbindung weniger fruchtbar, da sich der Körper und die Hormone erst einmal wieder einpendeln müssen – aber sie sind es. Etwa ab dem dritten Zyklus hat sich dein Körper aber wieder soweit eingefunden, dass du schwanger werden kannst. Eine minimale Chance besteht aber bereits unmittelbar nach der Geburt. Dabei ist es ganz gleich, ob du stillst oder nicht. Eine erneute Schwangerschaft kurz nach der Entbindung solltest du vermeiden, auch wenn du einem weiteren Baby gegenüber offen bist. Denn eine unmittelbar folgende Schwangerschaft ist für den Körper sehr anstrengend und kann mit einigen gesundheitlichen Risiken verbunden sein. Deshalb solltest du dich nach der Geburt von deinem Frauenarzt oder deiner Frauenärztin über passende und zuverlässige Verhütungsmittel aufklären lassen.

Östrogenfreie Pille für stillende Frauen

Viele Frauen denken, dass sie während der Stillzeit auf hormonelle Verhütungsmittel verzichten sollten. Das ist nur teilweise richtig. Es kommt nämlich ganz darauf an, welche Hormone enthalten sind. Östrogene sollten tatsächlich vermieden werden. Denn diese können sich auf die Zusammensetzung der Muttermilch auswirken und die Milchmenge reduzieren. Um das Wohl des Babys nicht zu gefährden, kann eine östrogenfreie Pille die richtige Wahl während der Stillzeit sein. Sie enthält nur das Gestagen Desogestrel in niedriger Dosierung. Die östrogenfreie Pille mit Desogestrel kannst du bereits drei Wochen nach der Entbindung, während die gesamte Stillzeit und darüber hinaus einnehmen.

Weitere Infos zum Thema östrogenfreie Pille findest du in unserem Ratgeber.

 

Aristo

© 2018 Aristo Pharma GmbH