Pillenmythos #4: Die Pille macht unfruchtbar?
Zurück zur Übersicht

Pillenmythos #4: Die Pille macht unfruchtbar

Pillenmythos #4: Die Pille macht unfruchtbar?

Wirst du nach dem Absetzen der Pille vielleicht nicht mehr schwanger?

Das Gerücht, dass die Pille unfruchtbar machen würde hält sich nachhaltig. Aber stimmt es, dass Frauen, die über einen langen Zeitraum die Pille eingenommen haben, nicht mehr schwanger werden können? In der Regel hat die Einnahme der Pille keine direkten Auswirkungen auf deine Fruchtbarkeit.[1] Doch warum hält sich dieser Mythos so hartnäckig?

Die Pille macht nicht unfruchtbar!

Natürlich wird der Körper während der Pilleneinnahme hormonell beeinflusst. Das ist aber grundsätzlich nichts Schlechtes, denn viele Frauen haben durch die Pille weniger Regelschmerzen, eine schwächere Regelblutung und einen stabilen Zyklus. Die Pille bietet also auch viele Vorteile. Unfruchtbar macht die Pille keineswegs. Wenn du sie eines Tages absetzt, dann muss sich dein Körper einfach erst einmal wieder darauf einstellen, sich eigenständig zu steuern. Das hat aber nichts mit pillenbedingter Unfruchtbarkeit zu tun.

Bei dieser Umgewöhnung kann es durchaus dazu kommen, dass es ein paar Wochen dauert, bis sich dein Zyklus wieder stabilisiert. Diese Phase wird in der Medizin auch als „Post Pill Amenorrhoe“ bezeichnet. Damit ist gemeint, dass es bis zu drei Zyklen dauern kann, bis sich der Körper wieder eingespielt hat – und das ist bei ca. 98 % der Frauen der Fall.[2] Das heißt aber nicht, dass du durch die Pille unfruchtbar geworden bist. Es dauert einfach eine Weile, bis die Wirkstoffe vollständig von deinem Körper abgebaut sind und nicht mehr durch die Blutbahnen kreisen. Deshalb ist es gut möglich, dass du nach dem Absetzen der Pille nicht direkt schwanger wirst und es einige Zeit braucht, bis der natürliche Eisprung wieder einsetzt. Unfruchtbar bist du durch die Pille deshalb aber nicht.

Außerdem spielen noch weitere Faktoren eine wesentliche Rolle dabei, ob und wie schnell eine Frau schwanger werden kann. Beispielsweise das Alter, das seelische Befinden, die Einnahme anderer Medikamente, die eigene Gesundheit und die des Partners – all dies kann die Befruchtung beeinflussen.

Auch wenn es also vielleicht einige Zeit dauert, bis du schwanger wirst, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass du wegen der zuvor genommenen Pille unfruchtbar bist. Wenn du und dein Partner aber länger als ein Jahr versucht ein Kind zu bekommen und es nicht klappt, solltet ihr eine Kinderwunschklinik aufsuchen und euch dort beraten lassen.

 

Bildquelle: ©leonidkos/Fotolia

[1] F.A. Leidenberger, T. Strowitzki, O.Ortmann: Klinische Endokrinologie für Frauenärzte (2014), S.156f. Berlin: Springer
[2] Burghardt, E.: Spezielle Gynäkologie und Geburtshilfe: Mit Andrologie und Neonatologie (2013), S.216. Wien: Springer Verlag GmbH

Aristo

© 2018 Aristo Pharma GmbH