richtig lagern
Zurück zur Übersicht

Die Pille bei Hitze richtig aufbewahren

richtig lagern

Sommer, Sonne, Schutz verloren

Neben dem Bett oder am Badezimmerspiegel: Die Pille haben wir oft an einem bestimmten Ort, damit wir sie auf keinen Fall vergessen. Das Gute daran ist, dass die Temperatur an diesen Aufbewahrungsorten relativ stabil ist. Denn die Pille ist, wie viele andere Arzneimittel, hitzeempfindlich – oder? 

So pauschal stimmt diese Aussage nicht. Es gibt zwar einige Pillen beziehungsweise Wirkstoffe, die Feuchtigkeit und Hitze gegenüber empfindlicher sind als andere, diese sind aber meistens in einem sogenannten Pouch (eine spezielle Hülle um den Blister) extra verpackt. Dies dient aber eher der Langzeitlagerung der Pille z.B. in Apotheken und betrifft nicht dich und deine Aufbewahrung. 

Doch wieso steht in den Beipackzetteln der Pille meist, dass eine Aufbewahrung bei über 25 bis 30 Grad vermieden werden soll? Ganz einfach: Die Angaben zu den Lagerungsbedingungen betreffen die Aufbewahrung deiner Pille über eine längere Zeit z.B. in der Apotheke. Eine kurzfristige Abweichung von diesen Vorgaben ist bezüglich der Pillen-Wirkung ohne negativen Einfluss. Wenn es in deinem Urlaubsort also wärmer ist, beeinträchtigt die Aufbewahrung die pharmazeutische Qualität deiner Pille nicht. Also keine Sorge: Wenn du deine Pille nicht gerade mehrere Wochen in der prallen Sonne liegen lässt, brauchst du dir keine Gedanken über deinen Schutz zu machen. 

Bei Kondomen hingegen spielt die Aufbewahrung – im Gegensatz zur Pille – auch bei kurzfristig höheren Temperaturen eine große Rolle. So können bei Hitze feine Haarrisse entstehen, die oft auch schon mit bloßem Auge zu erkennen sind. Das Kondom kann dann beim Geschlechtsverkehr reißen und bietet keinen sicheren Schutz mehr. 

Aristo

© 2018 Aristo Pharma GmbH