Größere Burst durch Pille?
Zurück zur Übersicht

Größere Burst durch Pille?

Größere Burst durch Pille?

Größere Burst durch Pille?

Wie hormonelle Verhütungsmittel und Brustwachstum zusammenhängen

 

Mit der weiblichen Brust ist es so eine Sache: zu klein, zu groß, zu unförmig. Die „perfekte“ natürliche Oberweite scheint es in den Augen vieler Frauen einfach nicht zu geben – und das ist auch gut so. Jede Brust hat eine individuelle Form und Beschaffenheit. Vergleichen macht an dieser Stelle also überhaupt keinen Sinn. Dennoch können Aussagen wie „Seitdem ich die Pille nehme, sind meine Brüste irgendwie größer“ manchmal verunsichern. Gerade, wenn man sich vielleicht etwas mehr Busen wünscht. Kann es wirklich sein, dass man durch die Pille mehr Oberweite bekommt? Das erklären wir dir in diesem Beitrag.

Alles eine Frage der Gene

Normalerweise beginnen die Brüste im Alter zwischen 8-14 Jahren zu wachsen. Bei einigen geht das ganz schnell und die Brust entwickelt sich innerhalb weniger Monate. Bei anderen kann sich das Wachstum über mehrere Jahre hinziehen. Nach 3-5 Jahren Entwicklungsphase hört die Brust dann meist auf zu wachsen – doch es kann noch bis zum 21. Lebensjahr dauern, bis die Brüste ihre volle Größe erreicht haben. Wie dein Busen aussehen wird und wie lange die Entwicklung dauert, ist genetisch vorprogrammiert. Das bedeutet, du kannst den Prozess weder auf natürlichem Wege noch durch die Pille direkt beeinflussen. Wieso behaupten dann einige Frauen, dass ihre Brüste durch die Pille größer geworden sind?

Die Gründe sind einfach. Es kann beispielsweise passieren, dass sich im Körper durch hormonelle Verhütungsmittel vermehrt Wasser im Körpergewebe ansammelt – auch im Brustgewebe. Dadurch scheint der Busen praller und größer. Dies ist allerdings kein Dauerzustand und pendelt sich nach längerer Einnahme der Pille meist wieder ein. Dabei spielt es auch eine Rolle, wie viel Brustgewebe grundsätzlich vorhanden ist. Je mehr davon, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Brüste durch Wassereinlagerungen kurzfristig anschwellen.

Außerdem lagern einige Mädchen und Frauen durch die Pille am gesamten Körper ein wenig mehr Fett ein – das kann sich auch an der Brust bemerkbar machen. Auch hormonelle Schwankungen können eine Veränderung der Oberweite bedingen, etwa wenn du die 7-tägige Pillenpause einlegst. In dieser Zeit sinkt der Hormongehalt in deinem Körper und meistens wirkt dann auch die Brust etwas schlaffer und kleiner.

Grundsätzlich ist es aber ganz normal, dass sich deine Brüste im Laufe deines Lebens immer wieder verändern: Gewichtsschwankungen, Schwangerschaften, die Schwerkraft – all diese Faktoren haben Auswirkungen auf die Oberweite und lassen sie mal etwas größer, mal kleiner werden.

 

Die Pille ist ein VERHÜTUNGSmittel

Bitte denke dran: Die Pille ist keine „Schönheits-Tablette“, die dir zu größeren Brüsten verhelfen kann. Sie dient vor allem der sicheren Schwangerschaftsverhütung und ermöglicht dir einen stabilen Zyklus sowie weniger Periodenprobleme. Alle Fragen, die du zum Thema Brüste und Brustwachstum hast, besprichst du am besten mit deinem Frauenarzt oder deiner Frauenärztin.